Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies und Analysetools. Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern. Mehr erfahren. Akzeptieren
NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Zeitstrahl

1968


Ernst Schwarz gründet das Unternehmen als MAFAC Maschinenfabrik zur Herstellung von Bandschleifmaschinen in Alpirsbach.

1972


MAFAC übernimmt die Sparte „Gärtnereimaschinen“ der Firma Ketterer in Alpirsbach.



Für die Bandschleifmaschine K100 bekommt MAFAC den IF-Preis (Designpreis für gute Industrieform).

1974


Der Bedarf in der industriellen Teilereinigung steigt. MAFAC erkennt das Potenzial und baut die ersten manuellen und teilautomatischen Teilereinigungsanlagen (Kaltreiniger).

1979


Eröffnung des MAFAC-Technikums in Alpirsbach. Der Hersteller kann nun seinen Kunden zunächst Bandschleifmaschinen und die ersten einfachen Reinigungsmaschinen (Pinsel- und Tauchanlagen) anbieten.

1985


Die Grundsteine für die kinematische wässrige Teilereinigung werden durch die Söhne Joachim (1983) und Rainer (1988) mit den ersten modularen Reinigungsmaschinen der DR-/DT-Baureihen gelegt (erste Plattformkonstruktionen).

1992


Patent der einzigartigen MAFACTechnologie der gegen- bzw. gleichläufigen Rotation von Korb- und Düsensystem.



Markteinführung der SF 60.40, der weltweit ersten kleinen Kompaktmaschine zur wässrigen Teilereinigung mit integriertem Spritz-Flut-Reinigungssystem, auf der Hannover-Messe.

1993
Firmengründer Ernst Schwarz zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Seine beiden Söhne Joachim und Rainer Schwarz steigen in die Geschäftsführung ein und teilen die Zuständigkeiten nach Technik und Markt auf.

1996


MAFAC erweitert sein Sortiment um die MAFAC ELBA, eine Spritzreinigungsmaschine mit Zwei-Bad-Technik für Reinigen und Spülen in einer Maschine.

1998


Die MAFAC MALTA kommt auf den Markt: eine Spritz-Flutreinigungsmaschine mit bis zu 3 Bädern und allseitiger Abreinigung inklusive Vakuumreinigung.

1999


Verkauf der Sparte Bandschleifmaschinen an Fa. Metabo Schleif- und Polieranlagen.

2000


Fertigstellung des Umbaus der Produktionshalle.

2002


Mit der MAFAC JAVA kommt eine Spritz-Flutreinigungsmaschine mit Ein- oder Zweibadsystem zur hochwertigen Zwischen- und Endreinigung von komplexen Bauteilen auf den Markt.

2004


Das Unternehmen bringt die kompakte Ein-Bad-Maschine MAFAC KEA mit Spritzreinigungssystem zur hochwertigen Zwischenreinigung auf den Markt.



Verleihung des Technologie-Preises Süd-West für die Patente von MAFAC.

2005


Einführung der MAFAC PALMA. Die neue Maschine bündelt eine Vielfalt an technischen Eigenschaften, die aus der jahrelangen Entwicklungskompetenz von MAFAC resultieren. Mit ihrem Spritz-Flutreinigungssystem eignet sie sich zur hochwertigen Endreinigung von empfindlichen und komplexen Werkstücken.

2006


Eröffnung der Vertriebsniederlassung in Frankreich.

2008


Erweiterung des Firmengebäudes um eine weitere Fertigungshalle.

2014


MAFAC stellt seine neue Kompaktmaschine MAFAC MALTA 2. Generation mit Spritz-Flutreinigung und patentierter Ultraschalltechnologie für die partikelfreie Entfettung von Präzisionsteilen vor.

2015


Abschied von Firmengründer Ernst Schwarz.

2016


Einführung des Wärmeaustauschmoduls MAFAC HEAT.X zur Beheizung von Mediumtanks mittels extern verfügbarer Wärme.



Neues Verfahren für gezieltes Reinigen und Trocknen zur partiellen und globalen Reinigung von Primärund Sekundärflächen.

2017


MAFAC sichert die Zukunft: Einführung einer zweiten Führungsebene als GLplus-Team.

2018


MAFAC feiert sein 50jähriges Bestehen. Die neue MAFAC PURA wird als Jubiläumsmaschine präsentiert und neue Dimensionen der bewegten Reinigung werden vorgestellt.