NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Stabwechsel in Brasilien: MAFAC und Enge Solutions arbeiten künftig zusammen

Alpirsbach, im Juli 2015
Das Maschinenbauunternehmen MAFAC hat in Brasilien eine neue Vertriebspartnerschaft geschlossen. Künftig arbeitet der Hersteller von wässrigen Teilereinigungsmaschinen mit Enge Solutions Comp. zusammen. Die in São Paulo ansässige Firma ist bereits seit über zehn Jahren im Bereich industrieller Teilereinigung tätig und tritt zur zweiten Jahreshälfte die Nachfolge des bisherigen Handelspartners Rhodelta Comercio e Representações Ltd. an.

Bei Enge Solutions wird Fernando Dias an die bisherigen Geschäfte anknüpfen und den Vertrieb und Service von MAFAC Maschinen in Brasilien verantworten. „Unsere Hauptkunden entstammen der Automobilindustrie, wo der Trend zu immer kleiner werdenden Bauteilen im Zusammenspiel mit sensiblen Fertigungstechnologien hohe Anforderungen an die Bauteilsauberkeit stellen. Mit MAFAC-Maschinen im Programm können wir diese Herausforderungen künftig noch besser meistern und sind darüber hinaus in der Lage, sowohl qualitativ hochwertige als auch vielseitige Reinigungslösungen anzubieten“, erklärt Fernando Dias. Neben MAFAC vertritt Enge Solutions renommierte Hersteller wie Gläser und Telsonic. Die Aufnahme von MAFAC-Produkten ins Portfolio stellt damit eine konsequente Erweiterung des bisherigen Angebots bestehend aus Ultraschallreinigung und Analysetechnik dar.

Auf dem brasilianischen Markt sind MAFAC-Produkte seit über 20 Jahren vertreten. Ihre Markteinführung verdankt der Hersteller dem bisherigen Vertriebsunternehmen Rhodelta, dessen Ansprechpartner Peter Zacher sich zum 30. Juni in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Mit Rhodelta gelang es MAFAC, in Brasilien Fuß zu fassen und sich zu einem führenden Anbieter für wässrige Teilereinigung zu etablieren. „Der brasilianische Markt hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Wir bedanken uns herzlich bei Peter Zacher für die gute Zusammenarbeit. Ihm verdanken wir viele wertvolle Kontakte. Gleichzeitig heißen wir Fernando Dias im Kreise unserer Vertriebspartner willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Marktbearbeitung“, erklärt Rainer Schwarz, Geschäftsführer von MAFAC. Zusammen mit Enge Solutions (www.engesolutions.com) will das Alpirsbacher Unternehmen die Marktstellung in Brasilien im Bereich der hochwertigen Teilereinigung weiter ausbauen.

Über MAFAC

MAFAC ist einer der führenden Hersteller in der wässrigen Teilereinigung. Das Unternehmen bietet ein breites Spektrum an Kompaktmaschinen, die je nach Kundenbedarf vielfältige Reinigungsanforderungen erfüllen können, wie zum Beispiel in der Automobil- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, der spanabhebenden Fertigung, Hydrauliktechnik sowie in der Elektroindustrie. Alle Maschinen werden am Standort Alpirsbach im Schwarzwald von über 80 Mitarbeitern entwickelt und produziert. MAFAC wurde 1968 gegründet, beschäftigt sich seit 1974 mit der industriellen Bauteilreinigung und hat sich 1990 darauf spezialisiert. Dabei setzt das patentierte Reinigungsverfahren der gegen- beziehungsweise gleichläufigen Rotation von Spritzdüse- und Korbaufnahmesystem Maßstäbe hinsichtlich Sauberkeit und Effizienz. Aktuell ist das Unternehmen mit einem weltweiten Netzwerk technischer Handelsvertretungen und einer eigenen Niederlassung in Frankreich in über 20 Ländern aktiv, darunter auch in Asien, Südamerika und den USA.

zurück zur Übersicht

Stabwechsel (von li.): Rainer Schwarz, Geschäftsführer von MAFAC, mit Fernando Dias (Enge Solutions) und Peter Zacher (Rhodelta) in Brasilien.

Enge Solutions betreibt neben einem Showroom auch das einzige Testlabor Südamerikas für Sauberkeitsanalysen industrieller Bauteile.

Enge Slutions verfügt über langjährige Erfahrung in industrieller Teilereinigung in Brasilien.