Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies und Analysetools. Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern. Mehr erfahren. Akzeptieren
NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Covid-19: MAFAC beweist leistungsstarken Kundenservice

Inmitten der Corona-Krise ist es MAFAC gelungen, eine stabile Servicequalität zu sichern und bei einem Automobilzulieferer in Mexiko gleich zwei Maschinen des Typs MAFAC ELBA in Betrieb zu nehmen.
Für den dringenden Auftrag reiste Servicetechniker Sebastian Petzold nach Mexiko in den Bundesstaat Guanajuato, wo er sich zehn Tage lang unter Einhaltung strenger Hygienevorgaben um die Inbetriebnahme der Maschinen, um Testreinigungen und die Schulung des Personals kümmerte. „Wir mussten schnell handeln, da unser US-amerikanischer Partner wegen des Ausreisestopps die Aufgabe nicht selbst erfüllen konnte,“ erklärt er.
Auch wenn in diesen Zeiten größtmöglicher Unsicherheit die Leistungs-fähigkeit des Customer Service aufrechterhalten bleiben soll, steht bei MAFAC die Sicherheit der Mitarbeiter an erster Stelle. Daher wurden die Risiken der Reise im Vorfeld sorgfältig geprüft und entsprechende Schutzmaßnahmen definiert. Vor Ort nahm Sebastian Petzold unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien die beiden Spritzreinigungsmaschinen in Betrieb, wo sie Bestandteil einer neuen Fertigungslinie sind und zur Zwischenreinigung hochpräziser Automobilteilen eingesetzt werden. Im Anschluss gehen die gereinigten Teile mit der erforderlichen Oberflächengüte zur weiteren Bearbeitung.
Dass die Inbetriebnahme dank des außergewöhnlichen Arbeitseinsatzes noch rechtzeitig standfinden konnte, ersparte dem Unternehmen hohe Verzugskosten. Dies führte bei MAFAC dazu, den gesamten Serviceprozess an die veränderten Bedürfnisse anzupassen: „Wir wollen auch weiterhin während der Krise unseren Kundensupport stärken, weshalb wir entsprechende Infrastrukturen schaffen und die Prioritäten neu ordnen werden,“ sagt Thomas Gutman, Leiter Customer Support.
Inzwischen ist Sebastian Petzold von seiner Reise zurückgekehrt und die daran anschließende Quarantänezeit ist abgeschlossen. Seitdem hat er seine Arbeit im neuen Service Center von MAFAC wieder aufgenommen und profitiert dabei von den Lockerungen, die sich seit dem Lockdown nun schrittweise ergeben.

MAFAC Servicetechniker Sebastian Petzold im normalen Einsatz ...

... und im Corona-Style.