Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies und Analysetools. Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern. Mehr erfahren. Akzeptieren
NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Mit Rückenwind ins neue Jahr

MAFAC ist mit positiver Bilanz ins neue Jahr gestartet und stimmte die gesamte Belegschaft während der traditionellen Betriebsfeier auf 2019 ein. Dabei wurden 16 Jubilare für ihre langjährige Treue geehrt.

Das Jahr 2018 war für MAFAC in vielen Punkten besonders. So konnte das Unternehmen sein 50. Firmenjubiläum feiern und mit der Einführung der kompakten „To go“-Maschine MAFAC PURA ein neues Vertriebsmodell starten. Das innovative Reinigungsverfahren „Vektorkinematik“ stellt einen weiteren Meilenstein dar, der neue Wege und Anwendungen in der wässrigen Teilereinigung eröffnen wird.

Wir-Gefühl und Verbundenheit als Unternehmensmotor
„Den Erfolg unserer Tätigkeiten verdanken wir einzig dem täglichen Fleiß und Einsatz unserer Mitarbeiter“, betonte Geschäftsführer Rainer Schwarz in seiner Ansprache während der Betriebsfeier im Braukeller in Alpirsbach. Dabei sieht er das Unternehmen MAFAC in der glücklichen Lage, dass die Kollegen nicht nur geschätzte Mitarbeiter, sondern auch engagierte und kompetente „Mitbewirker“ sind, die „immer an einem Strang ziehen und unsere Ziele vorantreiben“. Er bedankte sich bei allen Jubilaren für ihre tatkräftige Unterstützung und Treue und wünschte ihnen weiterhin viel Freude im Unternehmen.

Geehrt wurden: Bernd Merz (35 Jahre), Christoph Duffner, Alexander Fahnenstil, Wilfried Stein, (20 Jahre), Klaus Bergmann, Frank Strauch, Viktoria Vejs (15 Jahre), Wulf Frey, Klaus-Dieter Jahnke, Manfred Lilla, Stefan Schaal, Martin Schlaich, Matthias Wischhoff (10 Jahre), Bettina Kern, Manuel Oehl, Alexander Ruppel (5 Jahre).

Für ein gutes Betriebsklima und ausgeprägtes Wir-Gefühl spricht bei MAFAC, dass Veranstaltungen wie das Mitarbeiterfrühstück zum Jahresauftakt sowie die Betriebsversammlung gut und gerne besucht werden. In diesem Jahr steuerten Mitarbeiter eigene Beiträge zum Programm bei. Ein Mitarbeitersketch über die Bearbeitung von Kundenaufträgen gefolgt von den Einblicken der Putzfrau Martha Schwämmle sorgten für humorvolle Stimmung. Überdies wurde Joachim Schwarz seitens der Belegschaft aus seiner Tätigkeit als technischer Geschäftsführer rührend verabschiedet. Mit seinem Ausstieg aus der operativen Geschäftsführung geht eine Ära zu Ende. Joachim Schwarz wird dem Unternehmen in seiner bisherigen Position als Gesellschafter erhalten bleiben und seine neu gewonnene Zeit dazu nutzen, intensiv die Bereiche Vorausentwicklung und Umwelt im Unternehmen weiter auszubauen.

Beide Auftaktveranstaltungen fanden dieses Jahr in größerem Rahmen statt, da sich die Mitarbeiterzahl im letzten Jahr auf 110 erhöhte. „Das entspricht einem Zuwachs von gut 20 Personen und ist für ein Unternehmen unserer Größe eine beachtliche Zahl“, meinte Rainer Schwarz. Gleichzeitig freute er sich, dass „MAFAC als attraktiver Arbeit-geber wahrgenommen wird“. Vor dem Hintergrund des zu¬nehmend spürbaren Fachkräftemangels sagte er zu, auch weiterhin die Menschen bei MAFAC zu fördern und ihre Arbeitssituation attraktiv zu gestalten. Dass sich dieses Investment lohnt, zeigten auch die Ergebnisse einer Mitarbei-terbefragung zum Thema „Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belas-tungen“, die während der Betriebsfeier vorgestellt wurden. Hier fiel die Beurteilung sehr positiv aus, insbesondere die soziale Rückendeckung durch das Unternehmen erreichte sehr gute Werte.

Zertifizierung und positiver Jahresabschluss
Wie der Jahresrückblick der beiden Geschäftsführer zeigte, verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von 19,5 Millionen EUR. Dies entspricht einer Steigerungsrate von über 10 Prozent zum Vorjahr. Besonders stark war das Wachstum beim Maschinenverkauf im Inland, der Exportanteil fiel dadurch schwächer aus als in den Jahren zuvor. Darüber hinaus erhielt MAFAC erneut das Bonitätssiegel CrefoZert der Wirtschaftsauskunftei Creditreform, womit für zukünftige Geschäftsab-schlüsse die Solidität des Unternehmens aufs Neue bestätigt ist.

Optimistischer Ausblick für 2019
Für 2019 rechnet die Unternehmensleitung mit einer ähnlich positiven Geschäftsentwicklung wie im Vorjahr. Hierfür sollen Auftritte auf Fach-messen wie die Intec in Leipzig, die Turning Days in Friedrichshafen oder die Dreh- und Spantage Südwest in Villingen-Schwenningen oder der Fachtagung für industrielle Bauteilreinigung in Ulm des Fachverbands industrielle Teilereinigung (FiT) e.V. zur weiteren Marktdurchdringung der Produkte beitragen.



MAFAC ehrte seine Jubilare und dankte für ihre langjährige Treue. Von links nach rechts: Geschäftsführer Stefan Schaal, Gesellschafter Joachim Schwarz, Matthias Wischhoff, Bernd Merz, Alexander Ruppel, Viktoria Vejs, Christoph Duffner, Bettina Kern, Manfred Lilla, Winfried Stein, Manuel Oehl, Klaus Bergmann, Geschäftsführer Rainer Schwarz.

In gemütlicher Atmosphäre feierte MAFAC mit seinen Mitarbeitern im Braukeller Alpirsbach das traditionelle Betriebsfest. Eine positive Bilanz für 2018 stimmte optimistisch auf 2019 ein.