NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Komplexe Bauteile gezielt reinigen und trocknen – MAFAC mit neuem Verfahren auf der parts2clean

Wie kann ich versteckte Konturen komplex aufgebauter Bauteile schonend, zuverlässig und vor allem wirtschaftlich reinigen? Eine ganz neue Antwort auf diese Frage erhalten Fertigungsleiter künftig von MAFAC. Der Hersteller kompakter Teilereinigungsmaschinen stellt auf der kommenden parts2clean in Stuttgart ein neues Verfahren für gezieltes Reinigen und Trocknen vor.

„Viele Hersteller stehen täglich vor der Herausforderung, komplexe Bauteile wie z.B. Hydraulikblöcke oder Common Rails unter Auflage strenger Vorgaben und begrenzter Budgets hochwertig und reproduzierbar zu reinigen und zu trocknen. Mit herkömmlichen Verfahren ist dies bislang schwer zu erreichen. Daher haben wir ein neues Verfahren entwickelt, das eine intelligent geführte Beaufschlagung der Bauteile im Werkstückträger ermöglicht“, erklärt Rainer Schwarz, Geschäftsführer bei MAFAC.

Präsentiert wird das neue Verfahren am Beispiel einer MAFAC JAVA sowie mithilfe eines eigens dafür entwickelten Demonstrators. Das transparent gebaute Kleinmodell einer Maschine zeigt beispielhaft den Reinigungsvorgang unter Einsatz der neu entwickelten Zentrallager-Kinematik, die für eine hochturbulente An- und Durchströmung schwer erreichbarer innenliegender Geometrien sorgt.

Ebenfalls im Messegepäck mit dabei ist die Spritzreinigungsmaschine MAFAC KEA. Das kompakte Raumwunder eignet sich zur Zwischenreinigung und hat sich schon vielfach für verschiedenste Einsatzbereiche bewährt.

Mehr Informationen zum neuen Verfahren und dem MAFAC Maschinenprogramm gibt es vom 31.5. bis 2.6. in Stuttgart auf der parts2clean, in Halle 7, Stand A12.