NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

Rückblick parts2clean 2016 - Qualität und Wirtschaftlichkeit sind wichtige Themen

Mit innovativer Reinigungstechnik aus dem Schwarzwald überzeugte MAFAC das Branchenpublikum auf der diesjährigen parts2clean. Unter dem Motto „So zielgenau wie Robin Hood“ präsentierte das Unternehmen sein neues Verfahren für gezieltes Reinigen und Trocknen komplexer Bauteile. Die Resonanz auf die Neuheit fiel sehr positiv aus, wie die intensiven Gespräche mit den Messebesuchern belegten. „Hochwertig, reproduzierbar und vor allen Dingen wirtschaftlich reinigen und trocknen zählen nach wie vor zu den Hauptanliegen vieler Firmen. Das hat sich auch in diesem Jahr wieder auf der parts2clean gezeigt. Besonders im Zusammenhang mit dem Downsizingtrend und der zunehmenden Komplexität der Bauteile spielen die Faktoren Qualität und Wirtschaftlichkeit eine ungebrochen zentrale Rolle. Daher fand unser neues Verfahren großen Zuspruch,“ meint Geschäftsführer Rainer Schwarz im Rückblick zur Messe. Die neuentwickelte Technologie, die eine intelligent geführte Beaufschlagung der Bauteile im Werkstückträger ermöglicht und mittels Zentrallager-Kinematik für eine hochturbulente An- und Durchströmung schwer erreichbarer innenliegender Geometrien sorgt, sei eine konsequente Weiterführung des Nachhaltigkeitsgedankens bei MAFAC.

Mit der Ausdifferenzierung des Reinigungsvorgangs in partielles Reinigen innenliegender Geometrien bei gleichzeitig globaler Beaufschlagung der Sekundärflächen greift MAFAC einen wichtigen Themenkomplex der Branche auf: „Wir werden in der Lage sein Prozesszeiten deutlich zu verkürzen und Durchsätze zu erhöhen, so dass wir einen effektiven Beitrag zur Ressourcenschonung leisten können,“ führt Rainer Schwarz fort.

Ein Wiedersehen mit der neuen Technologie gibt es auf der AMB in Stuttgart, vom 13.-17.9.2016.

Viel Spaß beim Stöbern in unserer Bildergalerie.