NAVIGATION
Sprache wählen:
DeutschEnglishFrançais

MAFAC mit Experten und Anwendern im Austausch

Auf der 25. Fachtagung „Industrielle Bauteilreinigung“ 2016 des FiT in München

Vom 10. bis 11. März war es wieder soweit und das Who is Who der Reinigungsbranche traf sich in München zur Fachtagung „Industrielle Bauteilreinigung“ des FiT. Diesmal feierten sie bereits das 25-jährige Bestehen der Veranstaltung. Umso gespannter waren die rund 100 Teilnehmer auf das Veranstaltungsangebot. Unter dem Motto: „Prozessoptimierung – so geht’s“ erwarteten sie zwei spannende Tage mit Experten- und Erfahrungsberichten namhafter Hersteller von Reinigungsanlagen und -mitteln.

Auch MAFAC beteiligte sich an der Veranstaltung mit einem Vortrag und einem Informationsstand. In seinem Beitrag „Optimierung wässriger Reinigungsverfahren“ erläuterte Thomas Gutmann, Leiter Customer Support bei MAFAC, die vielfältigen Optimierungsmöglichkeiten wässriger Teilereinigungsverfahren am Beispiel eines Drehteilherstellers. Der Vortrag zeigte, dass anhand kritischen Hinterfragens und genauer Analysen zunächst nicht sichtbare Problemfelder an den Bauteilen wie Bearbeitungsfehler und Vorkorrosion aufgedeckt werden können. Diese wiederum beeinträchtigen das Reinigungsergebnis, ohne dass zunächst die Ursache erkannt wird. Mit seinen Ausführungen stieß er auf reges Interesse, was seine langjährige Erfahrung bestätigt: „Die Fragen der Teilnehmer bestätigen uns, dass viele Anwender unter enormen Druck stehen, die Bauteilreinigung bei steigenden Anforderungen so effizient wie möglich zu gestalten. Doch fehlt oft die Offenheit angrenzender Abteilungen, den Fertigungsprozess ganzheitlich zu betrachten, um Fehlerquellen oder Optimierungsmöglichkeiten aufzuspüren. Auch ohne offensichtliche Probleme fehlen meist Zeit und Muse den Reinigungsprozess ihn fortlaufend zu optimieren und verbessern. Dabei reichen oft kleine Veränderungen aus, um sowohl den Vorgang als auch das Ergebnis zu steigern“, erklärt Thomas Gutmann.

Viel Raum für Erfahrungsaustausch gaben die begleitenden Informationsstände und Diskussionsrunden. Beeindruckt vom Experten-Forum „Global Business – Herausforderung an die industrielle Reinigungstechik“ zeigt sich Marketingleiterin Bettina Kern: „Die Branche beschäftigt sich zunehmend mit der Eroberung internationaler Märke. Dabei kämpfen alle Hersteller mit ähnlichen Problemen: Fehlendes Reinigungsfachwissen, Abweichungen in den Qualitätsansprüchen und vor allem der enorme Preisdruck erschweren den Eintritt europäischer Markenprodukte in diesen Märken. Es ist noch viel Aufklärungsarbeit notwendig, um gegen den Wettbewerb niedrigpreisiger Produkte aus Asien antreten zu können.“ Und dies könne man nur gemeinschaftlich leisten, so der Tenor des Forums.


 

Die Veranstaltung des FiT findet einmal jährlich statt und richtet sich an Ingenieure und Techniker aus der betrieblichen Fertigungsplanung, dem Einkauf und der Entwicklung. Auch Fachleute aus der Verfahrenstechnik und Hersteller von Reinigungsanlagen und -mitteln gehören zur Zielgruppe der Veranstaltung. Durch Vorträge und Branchenaustausch sollen Kenntnislücken im Bereich der industriellen Reinigung geschlossen werden und eine Kooperationsplattform für Unternehmen entstehen.
Weitere Details zur Fachtagung finden Sie unter www.industrielle-reinigung.de.